ESA und ETH Zürich suchen Dich als Unterstützer für ein wissenschaftliches Projekt

Die ESA (European Space Agency) arbeitet u.A. mit der ETH Zürich zusammen, um die Auswirkungen von Wetterphänomenen auf die Signale von Navigationssatelliten zu erforschen. Die Daten sollen dazu beitragen, Wetterprognosen in der Zukunft noch präziser zu gestalten.

Wenn Du Besitzer eines Android Smartphones bist, kannst du die Wissenschaftler dabei unterstützen und sogar Preise gewinnen.

Lade dir dazu die App Camaliot aus dem Google Play Store und installiere diese. Wenn du dein Smartphone in der Nacht zum Laden auf die Fensterbank legst, kannst du in der App den Datenlogging Modus aktivieren. Dein Smartphone sammelt nun die Daten der verschiedenen Navigationssatelliten und deren beeinflusste Signatur durch Wetter und sonstige Atmosphärische Störungen. Am darauffolgenden Morgen kannst du die Aufzeichnung stoppen und die Daten per Knopfdruck an die Wissenschaftler übermitteln. Das Smartphone sollte während der Aufzeichnung möglichst wenig bewegt werden und durch das Fenster eine freie Sicht zum Himmel haben. Die Daten werden dann von allen Benutzern gesammelt und durch Machine-Learning-Analysen ausgewertet.

Somit kannst Du mit wenig Aufwand die Forschung unterstützen und trägst persönlich dazu bei, dass Wetterprognose in der Zukunft noch präziser werden.

Quelle: https://www.esa.int/Applications/Navigation/Turn_your_phone_into_a_space_monitoring_tool

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tipps von DK8LX. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.